© 2017 - 2018 - Barbara G. / Mimimi             All Rights Reserved. Proudly created with Wix.com

Myri's 6. Geburtstag - Unser Ausflug ins Legoland + 7 wertvollen Tipps für euren Ausflug

 

 

Unser kleines Mimimi hatte Geburtstag! Seit 6 Jahren schon, bin ich nun stolze Mama. Während dieser Zeit hat dieses kleine Ding (was nun schon nicht mehr so klein ist) mein Leben komplett auf dem Kopf gestellt. Erst seit es sie gibt, weiss ich, wie bedingungslos die Liebe sein kann. Denn, obwohl sie mich immer wieder in den Wahnsinn treibt, mich wie niemand sonst an meine Grenzen bringt, möchte ich dennoch keine Sekunde mit ihr missen. Durch sie bin ich stärker geworden und für jeden Tag dankbar, denn wir zusammen erleben dürfen (auch, wenn es Tage gibt, an denen ich nur noch genervt bin und froh, wenn der Tag rum ist). 

 

Ich gebe zu, ich bin in manchen Sachen eine Übermutter (und das bin ich gerne!). So auch an den Geburtstage, Weihnachten oder sonstige Feiertage. 

 

Was machen wir also an solch einem speziellen Tag? Ihr noch ein Spielzeug kaufen, dass sich dann zu den anderen Hunderten gesellt? Ja.... das auch. ABER, das ist für mich, mit einem (noch) Einzelkind, zu wenig. Wir möchten, dass sie sich an diesem für uns besonderen Tag erinnert, weil sie in unseren Augen etwas einzigartiges und wundervolles ist.

 

So hatten wir uns überlegt, ihr einen grossen Wunsch zu erfüllen. Seit sie im Januar die Legoland Werbung gesehen hat (und seit sie ein grosser Lego Ninjago Fan ist), wollte sie unbedingt einmal dorthin. So schmiedeten Kevin und ich einen Plan: Wir sagten ihr, dass wir für ihren Geburtstag eine Überraschung haben und sie deshalb an diesem Tag nicht in den Kindergarten muss. 

 

Schon ging das rätseln los, bis wir sie im glauben gelassen haben, dass wir an dem Tag mit ihr ihr Geschenk kaufen wollten (was sie absolut nicht verstanden hatte, denn so wäre das Geschenk keine Überraschung mehr gewesen)... Aber sie hat es uns geglaubt (auch, als wir ihr mitteilten, dass wir bereits einen Tag vorher losfahren wollten, schöpfte sie kein Verdacht)...

 

So kam es, dass wir am Tag vor ihrem Geburtstag losfuhren und es schafften, dass sie erst bei der Einfahrt zu den Parkplätzen verstanden hatte, wo wir sind. Ihre Freude war natürlich riesig und wir hatten zwei wunderschöne Tage, die wir hier Euch in Bildern zeigen. Dazu unten noch 5 Tipps für Eure Reise im Legoland. Viel Spass!

 Lego Ninjago World

 

 Eine Lego Ninjago Münze

 

 

 

 

 

 

 Die Ritterburg im Feriendorf

 Das Kinderzimmer

(die Geburtstags-Dekoration kann dazugekauft werden)

 

Tipp 1:

Wir waren am Donnerstag /  Freitag dort, also bewusst unter der Woche, weil wir so auf weniger Leute hofften. Da aber in Deutschland die Sommerferien kurz vor Ende standen, hatte es trotzdem viele Besucher (am Freitag musste man bei jeder Attraktion und jedem Essensstand mind. 30 Minuten warten...). Also wenn möglich unter der Woche, ausserhalb der Ferienzeit gehen.

 

Tipp 2:

Myri ist 6 und ca. 1.23m gross. Das war ideal um praktisch alle Attraktionen (zumindest in Begleitung eines Erwachsenen) fahren zu dürfen, was sie toll fand. Jedoch sind sie sehr streng mit der Grösse, so dass man mit Kleinkinder und Babys ausser die Spielplätze zu nutzen, nicht viel machen kann.

 

Tipp 3:

Wenn ihr um die Hauptsaison nicht herumkommt, seid möglichst früh da (am Besten kurz vor Parköffnung) und macht alle grosse Attraktionen direkt zu Beginn oder kurz vor Ende. Achtung: Die Fahrgeschäfte schliessen eine Stunde vor Parkschluss!

 

Tipp 4:

Achtet auf die Anzeigetafeln, die überall im Park verteilt sind. Diese geben euch Auskunft über die Wartezeiten.

 

Tipp 5:

Wenn ihr möglichst vieles in Ruhe sehen bzw. fahren wollt, bleibt mindestens 2 Tage. Aufgrund der vielen Menschen konnten wir leider nicht alles erleben. Zudem ist das Feriendorf toll gemacht und ein Erlebnis für sich.

 

Tipp 6:

Wir haben in der Ritterburg übernachtet, aber es gibt auch ganz tolle Häuschen und jedes hat seinen eigenen Spielplatz. Es hat auch einen Campingplatz. Im Feriendorf hat es zudem zusätzliche Attraktionen, wie 18 thematisierte Spielplätze, Bowling, einen Hochseilgarten und täglich wechselndes Abendprogramm für die ganze Familie.

 

Tipp 7:

Wenn ihr übernachtet, parkt am nächsten Tag trotzdem beim Haupteingang. Wir dachten, dass der Zugang zum Park vom Feriendorf näher ist und haben deshalb das Auto dort stehenlassen. Der Weg ist jedoch definitiv weiter, als auf der Karte angezeigt.

Share on Facebook
Share on Twitter
Gefällt mir
Please reload

Ratgeber, Reisen, Beschäftigungs-

Ideen

Bastelideen zum selber machen mit Erfolgsgarantie

Leckere Rezepte für die ganze Familie

Please reload

Anzeige
Archiv
Please reload

INSTAGRAM

Folgt uns auf Facebook, Instagram oder Pinterest um nichts zu verpassen 🐞

  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
Family.jpg