© 2017 - 2018 - Barbara G. / Mimimi             All Rights Reserved. Proudly created with Wix.com

Kindergartentasche oder Kindergartenrucksack, was sind die Vor- und Nachteile?

 

 

So schnell ist ein Schuljahr um. Ich kann mich noch genau daran erinnern, als Myri im August 2016 ihren ersten Kindergarten-Tag hatte. Alles war neu spannend, aber sie hat sich zum Glück sehr schnell eingelebt. Vermutlich fiel es ihr einfacher, weil sie vorher bereits in die KITA ging und sich somit gewohnt war, auch mal von Mama getrennt zu sein. 

 

Im ersten Kindergartenjahr hat Myri ausschliesslich einen Rucksack getragen. Da aber viele Ihrer Freunde eine Tasche haben, wollte sie auch unbedingt eine. Letzte Woche haben wir in der Werbung eine günstige Tasche gesehen. Ich habe mit ihr vereinbart, dass sie die Tasche mit ihrem Taschengeld kauft, da sie bereits einen gut funktionierenden Rucksack hat und ich von einer Tasche nicht begeistert bin. Sie war einverstanden, also habe ich sie heute hingefahren, so dass sie jetzt stolze Besitzerin einer Kindergartentasche ist. 

 

Für Eltern von Kindern, die nach den Sommerferien in der "kleinen" Kindergarten kommen, stellt sich irgendwann die Frage, was sinnvoller ist. Ein Rucksack oder eine Tasche. Ich habe mich bewusst für den Rucksack entschieden, da ich der Meinung bin, dass die Tasche schlecht für die Haltung ist. Zudem kann die einseitige Belastung schnell zu Verspannungen führen. 

 

Hier habe ich Euch eine kleine Übersicht der Vor- und Nachteile notiert:

 

Kindergartentasche

 

Vorteile

  • einfache Handhabung

  • die Tasche muss nicht ausgezogen werden, um an den Inhalt zu gelangen

  • geringes Eigengewicht

Nachteile

  • einseitige Belastung

  • wenig Platz

  • evtl. Strangulationsgefahr

 

Kindergartenrucksack

 

Vorteile

  • Gewichtsverteilung auf beiden Schultern / ergonomisch

  • die Hände sind frei

  • mehr Stauraum

Nachteile

  • schwerer in der Handhabung

Wofür ich Euch entscheidet, hängt von der Situation ab. Für den normalen Kindergartenalltag reicht die Umhängetasche vollkommen aus. Eine Brotdose und eine Trinkflasche passen gut hinein.

 

Was ihr auf jeden Fall beachten solltet, ist, dass der Rucksack oder die Tasche nicht aus Stoff bestehen, damit sie auch bei Regen und Schnee halten. Auch die Grösse ist wichtig, da nicht alle Brotdosen und Trinkflaschen gleich gross sind.

 

Myri hat alle 2 Wochen einen Waldmorgen oder sie machen zwischendurch einen Ausflug. Da ist der Rucksack meiner Meinung nach praktischer, weil zusätzlich benötigte Sachen eingepackt werden können. Zudem hat sie mit dem Rucksack beide Hände zum Entdecken frei.

 

Wenn das Kind mit dem Fahrrad oder Roller in den Kindergarten fährt, ist ein Rucksack ebenfalls die bessere Wahl. 

 

Wie am Anfang erwähnt, hat Myri nun beide Varianten. So kann sie morgens entscheiden, was sie lieber zum Abenteuer Kindergartentag trägt.

 

War dieser Beitrag hilfreich? Habt ihr Vorschläge oder Anmerkungen? Dann freue ich mich auf eueren Kommentar oder eure E-Mail. :-)

Share on Facebook
Share on Twitter
Gefällt mir
Please reload

Ratgeber, Reisen, Beschäftigungs-

Ideen

Bastelideen zum selber machen mit Erfolgsgarantie

Leckere Rezepte für die ganze Familie

Please reload

Anzeige
Archiv
Please reload

INSTAGRAM

Folgt uns auf Facebook, Instagram oder Pinterest um nichts zu verpassen 🐞

  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
Family.jpg