© 2017 - 2018 - Barbara G. / Mimimi             All Rights Reserved. Proudly created with Wix.com

Unser Dezember Rückblick: Inklusive vieler tollen Ideen von der Vorweihnachtszeit bis Silvester

Der Dezember ist zwar schon seit ein paar Tagen vorbei (als ich diesen Post angefangen habe zu schreiben, war es so... Mittlerweile fühlt es sich aber schon wie der halbe Monat an 🤣), aber bisher sind wir einfach nicht dazu gekommen, unseren Rückblick im ereignisreichen Dezember in Worte und Bilder zu fassen.

Zwar hatten wir geplant während unseres Urlaubs zwischen Weihnachten und Neujahr intensiver an unserem Blog zu arbeiten. Aber wie es meistens mit Kindern so ist - es kommt nie, wie geplant! Unsere kleine Mimimi benötigt zurzeit viel Aufmerksamkeit... 

Da unser Kind immer Vorrang hat, haben wir unsere Blog-Projekte nun etwas nach hinten verschoben. 

 

Zu Beginn im Dezember haben wir noch unsere Wohnung mit der restlichen Dekoration weihnachtlich geschmückt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann haben wir den Weihnachtsmann in einem Einkaufszentrum besucht. Wir sind uns noch nicht sicher, ob Myri wirklich noch an den Weihnachtsmann glaubt oder nur so tut als ob 🤷. Aber süss finden wir es und hoffen, dass ihre Fantasie noch ein bisschen anhält...

 Direkt am Tag danach gab es im gleichen Einkaufszentrum eine Kinder-Theateraufführung zum Froschkönig mit Gratiseintritt. Also sind wir nochmals hin und haben uns die Aufführung angeschaut.

 

Sie war wirklich toll und hat viel Spass gemacht. Myri fand die Aufführung auch so toll, dass wir nun bestimmt öfters sowas besuchen werden. 

 

Auch der erste Schnee ist endlich gefallen, so dass es auch bei uns richtig winterlich war. Myri war natürlich vollkommen aus dem Häuschen 😉.

Ich mag den Schnee auch, aber nicht auf der Strasse... Vielleicht erfinden sie ja mal beheizbaren Beton und Schienen, so das Pendler sich auch auf den Schnee freuen können, ohne an den Stau und die Verspätungen der öffentlichen Verkehrsmittel denken zu müssen. 🙈

Myri hatte viel Spass im Schnee ❄️, auch wenn er leider nur kurz da war.

 

Wir haben sogar versucht, einen gestürzten Schneemann ⛄ zu bauen! Na, erkennt ihr ihn? (Wahrscheinlich nicht oder mit viel Fantasie... 😂)

Zudem haben wir Weihnachtskekse gebacken. Sie waren extrem lecker, so dass nach wenigen Tagen die Keksdosen bereits leer waren. Unsere Lieblingsrezepte findet ihr übrigens hier

Auch haben wir eine neue Wohnung gefunden! Ab April werden wir in der Nähe der Grosseltern wohnen und Myri dort die letzten zwei Monate Schulkindergarten besuchen, so dass sie hoffentlich vor der Einschulung noch ein paar Freunde findet. Wir freuen uns sehr auf den neuen Lebensabschnitt und die neue Wohnung (mit Privatgarten 😍), aber natürlich gehen wir auch mit einem weinenden Auge, weil uns bewusst ist, dass wir unsere Freunde hier nur noch selten sehen werden... 

Der Kaufvertragsentwurf für meine Wohnung ist auch endlich im Haus. Nun müssen der Käufer und ich nur noch unterzeichnen. Dann ist ein grosser Meilenstein für unser neues Leben geschafft. 🤗

 

Am zweiten Adventssonntag haben wir unseren Weihnachtsbaum gemeinsam geschmückt. Kevin's Aufgabe waren die Lichter und die Spitze. Myri und ich haben den restlichen Schmuck aufgehängt.

 

 So sah dieses Jahr unser fertig geschmückter Baum aus.

 

Myri hat ausserdem ihr Schwimmkurs beendet und sich das Froschabzeichen verdient. Sie hat es echt toll gemacht und war auch zu Recht stolz auf sich selber. Nun kann sie im tiefen Wasser schwimmen. Der nächste Kurs (Pinguin Abzeichen) möchte sie auf jeden Fall auch noch im Frühling machen.

 

Als Myri am 3. Adventswochenende bei ihrem Vater war, haben Kevin und ich die Chance ergriffen und uns ein Wochenende zu zweit in Aarau (Schweiz) gegönnt 💑. Wir hatten noch einen Gutschein für eine Hotelübernachtung und wollten uns den Weihnachtsmarkt anschauen. Es waren zwei tolle Tage zu zweit. Die Stadt Aarau ist zauberhaft und hat viele Geschäfte zum Shoppen. Den Weihnachtsmarkt fanden wir aber nicht wirklich toll. Wir wissen nicht, ob es am schlechten Wetter lag oder dass es die beiden letzten Tage waren, aber es hatte sehr wenige Besucher und nicht viele Stände.

Wir haben im Hotel Kettenbrücke übernachtet, dass 10 Minuten vom Bahnhof entfernt sehr zentral liegt. Das Hotel war echt super! Das Personal sehr nett und zuvorkommend, das Zimmer sauber und das Bett bequem. Wir würden auf jeden Fall noch einmal dort übernachten! 

Anmerkung: Dies ist keine bezahlte Werbung! Die Hotelempfehlung entspricht unserer persönlichen Meinung. Falls wir Kooperationen eingehen oder für Beiträge bezahlt werden, werden wir diese auch entsprechend mit "Anzeige" oder "Werbung" kennzeichnen.

 

Hier ein paar Impressionen:

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da wir doch noch etwas Weihnachtsstimmung erleben wollten, haben wir auf dem Heimweg einen Stop am Hauptbahnhof Zürich eingelegt und sind dort durch den Weihnachtsmarkt in der Bahnhofshalle geschlendert.

 

Der Swarovski-Baum sieht jedes Jahr toll aus! Auch die Stände waren sehenswert, so dass es sich auf jeden Fall lohnt, einen Halt einzulegen, wenn man auf der Durchreise ist.

 An Heiligabend waren mein Vater, mein Bruder und Myri's leiblicher Vater zu Besuch. Als Vorspeise gab es einen essbaren Weihnachtsbaum.

Dann haben wir Fondue Chinoise gegessen. Myri durfte bereits während des Essens ein paar Geschenke auspacken und ausprobieren.

 

 Myri mit ihrem leiblichen Papa

 Und mit ihrem Opa

 

Sie bekommt immer so viele Geschenke, dass sie völlig überfordert wäre, wenn sie alle auf einmal auspacken müsste. So konnte sie mit den neuen Sachen spielen, während wir in Ruhe gegessen haben.

Sie wurde reich beschenkt

 

Natürlich hat Myri auch Geschenke für alle gebastelt. Ich finde es wichtig, dass sie lernt zu Geben und nicht nur zu Nehmen.

Dieses Jahr verschenkten wir Plexiglas Schalen, Flaschen im Mosaikstil und Celebration Flaschen mit viel Glitzer.

Uns Eltern hat Myri im Vorschulkindergarten süsse Magnete gebastelt. Jeder von uns bekam eines und sogar zwei Karten durfte sie machen. Eine für uns und eine für ihren Papa.

 

 

Am 25. sind wir dann zu Kevins Familie gefahren. Dort haben wir gemeinsam mit seinen Eltern und Geschwistern gemütlich zu Mittag gegessen. Es gab eine Berner Platte (Fleisch mit Sauerkraut, Kartoffeln und Dörrbohnen). Danach haben wir unsere Geschenke ausgepackt. Bei ihnen ist es Brauch, dass untereinander "Gewichtelt" wird. Jeder der mitmachen möchte, zieht einen Schnipsel. Auf dem Schnipsel steht der Name des Beschenkten. Ich finde diese Idee toll, denn auch als Erwachsene lässt man sich gerne überraschen (oder? 😉). Ich habe von meinem Schwiegervater in spe einen wunderschönen, warmen Schal (ich liebe Schals), Schokoriegel und kleine Parfümfläschchen bekommen. 

Kevin hat von seiner Schwester ein Kochbuch, Kochutensilien, Süssigkeiten und ein Parfüm bekommen. Natürlich gab es für Myri auch wieder Geschenke 🎁.

 

Unser Urlaub zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir zum Entspannen und mit Weihnachtsgeschenken ausgiebig testen verbracht.

 

 Das Fahrrad ist ein bisschen zu klein... 🤣

 

An einem Tag sind wir shoppen gefahren (eigentlich wollte ich Kevin etwas gönnen, aber schlussendlich habe ich die Kohle ausgegeben 🙊...). Das Einkaufszentrum war so schön beleuchtet!

Na, wie findet ihr den Hut, den Myri entdeckt hat? 😉

Zum Schluss war noch unsere Silvester Party, welche ein voller Erfolg war! Wir haben zwar nur zu fünft im kleinen Rahmen gefeiert, aber die Zeit ging so schnell um, dass Myri sogar bis 1 Uhr durchgehalten hat und somit das erste Mal Silvester voll mitfeiern konnte. Es folgte ein Highlight nach dem anderen.

 

 Ballone platzen

 Pizzaparty

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abendspaziergang, Spiele etc.

 

Als Nachtisch gab es Crêpes aus der Raclette-Ofen. Jeder konnte sein Pfannkuchen belegen, wie er wollte. Das war so lecker und hat so viel Spass gemacht, dass wir das bestimmt öfters machen werden!

 

Eine ausführliche Anleitung zu einer gelungenen Silvesterparty mit Kinder findet ihr hier. P.S. Wenn ihr keine Konfetti mögt, dann lasst sie lieber weg... Ich glaube wir werden noch bis zu unserem Auszug welche finden... 🤣

 

So und jetzt sind wir bereits im neuen Jahr und wieder voll im Alltag angekommen. Mal schauen, was uns 2018 bringen wird. Wir haben einige, grosse Projekte: Wohnungsverkauf, Umzug und Grundstückkauf für unser Hausprojekt.... Myri wird eingeschult und ich darf einen neuen Job suchen. Natürlich geht auch Kevin's Studium weiter. Und wer weiss, vielleicht kündigt sich ja irgendwann im 2018 noch ein kleines Mimimi an... Wir sind auf jeden Fall hoch motiviert! 👨‍👩‍👧

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Gefällt mir
Please reload

Ratgeber, Reisen, Beschäftigungs-

Ideen

Bastelideen zum selber machen mit Erfolgsgarantie

Leckere Rezepte für die ganze Familie

Please reload

Anzeige
Archiv
Please reload

INSTAGRAM

Folgt uns auf Facebook, Instagram oder Pinterest um nichts zu verpassen 🐞

  • Pinterest Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon
Family.jpg